6 Auf Jakobswegen 25.05.2018 04:55 (UTC)
   
 
Reisebericht der Naturfreunde Herzogenbuchsee
 
Route auf Jakobswegen von Schwarzenburg nach Freiburg vom 22. Mai 2010
 
 
Unsere Reiseleiterin wo diesen Ausflug mit uns unternehmen wollte, war leider krank, deshalb hab ich mich entschlossen mit Ihren Angaben die Tour durchzuführen.
 
Mit 8 Teilnehmer fuhren wir Richtung Bern nach Schwarzenburg. Nach dem obligaten Startkaffee marschierten wir den speziellen gekennzeichneten Wegweisern dem Torenbach entlang zur Sense hinunter. Auf einem der Fotos sieht man die gut sichtbare Wegpflästerung, mit den markanten gehauenen Trittlöcher in den Felsen.
 
Beim heiligen Jakob offerierte ich das mitgebrachte Apéro 
 
Danach ging es weiter Richtung St. Antoni. Am Dorfeingang steht links oberhalb des Weges die 1866 erbaute, erste reformierte Kirche des Sensebezirks.
Dort machten wir den Mittagshalt. Gut gestärkt überqueren  wir die Strasse vorbei zur kath. Kirche, deren Patron dem Ort den Namen gegeben hat.
 
 
Auf dem Trottoir erreichen wir den Bezirkshauptort Tafers wo sich nebst der Beinhauskapelle auch die bekannte Jakobskapelle mit ihren Wandmalerei befindet.
Sehenswürdig ist auch das Sensler Heimatmuseum siehe Fotos.
 
In Tafers trennten sich unsere Wege wir 6 Personen liefen Richtung Schönberg von dort mit dem Bus nach Fribourg und mit Zug retour nach Bern Burgdorf Herzogenbuchsee Langenthal.
 
Vreni ich möchte Dir recht herzlich danken dass Du diese schöne Route  in unser Jahresprogramm  einbezogen hast.
 
Die Verfasserin Katharina Glutz

































































 
 
  Navigation
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

© 2008 (COPYRIGHT) Alle Rechte vorbehalten by nfhb / Webmaster F.+ F. Rothenbühler
  ******* nimm Dir Zeit ********
  Facebook Like-Button
  Werbung
  Aktualisiert 20.April 2016
Rüschegg - Graben
 
  das Wetter
59675 Besucher (151713 Hits) seit November 2008
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=