9. Bettmerhorn--Märjelensee 21.10.2017 14:03 (UTC)
   
 
Bettmerhorn – Märjelensee
Sa 13. August 11
Leiterin Marianne Glutz, über ein Dutzend Teilnehmer
 
Dank der schnellen Verbindung ins Wallis waren wir schon um halb elf Uhr im Bergrestaurant Bettmerhorn, 2643 m ü.M. Einige nahmens gemütlich und machten sich nach reichlicher Pause schon auf den Panoramaweg. Die andern rüsteten sich nach der Stärkung für die Besteigung des Bettmerhorns (2786 m): Ein blau-weiss markierter Bergweg, der von der Station weg sofort anstieg. Lange Strecken waren mit Drahtseilen abgesichert, z.T. musste man etwas klettern – recht luftig, aber alles im grünen Bereich. Bald erreichten wir den Gipfel und freuten uns über diesen doch eher seltenen Gipfelritt. Nach dem Abstieg nahmen nun auch wir den Panoramaweg unter die Füsse. Der Weg, mit vielen Granitplatten bestückt, ging nun leicht fallend auf der Aletschgletscherseite Richtung Roti Chumma, wo wir auf die andere Gruppe trafen, die dort auf uns wartete. Der Gletscher mit seinen Moränenbändern, Wellen und Spalten bot ein gewaltiges Bild. Dazu kam die Hochgebirgslandschaft mit all den Bergspitzen, Hängegletschern und Bächen. Z.B. Konkordiahütten, Jungfraujoch, Nesthorn, Bietschhorn, Aletschhorn, Grünhorn . . . Bald erreichten wir den Märjelensee, respektive das was von ihm noch übrig geblieben ist. Auf den grossen Granitplatten genossen wir eine ausgiebige Mittagsrast und stiegen dann auf zur „Gletscherstube“, weiter im kühlen Stollen unter dem Tälligrat durch auf die Fiescheralpseite. Hier empfing uns eine ganz andere Aussicht: Ein Stück Fieschergletscher, dann die Gotthardberge, uns gegenüber die Binntaler- und Ossolaberge. Auf dem Alpsträsschen erreichten wir bald die Fiescheralp (2222 m). Nach einem Trink- und Eiscremehalt wanderten wir zurück auf die Bettmeralp, bewunderten noch einmal die herrliche Sicht auf die berühmten Walliser Viertausender, vom Weissmies übers Matterhorn bis zum Weisshorn. Es blieb Zeit für eine letzte Erfrischung, bevor wir genau nach Mariannes Plan die Rückreise antraten.
Marianne, ganz herzlichen Dank für die sorgfältig geplante und umsichtig geführte Wanderung!
 
 
Peter Schneider
































 
 
  Navigation
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

© 2008 (COPYRIGHT) Alle Rechte vorbehalten by nfhb / Webmaster F.+ F. Rothenbühler
  ******* nimm Dir Zeit ********
  Facebook Like-Button
  Werbung
"
  Aktualisiert 20.April 2016
Rüschegg - Graben
 
  das Wetter
57469 Besucher (143134 Hits) seit November 2008
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=